Boris

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Lehrer

Boris übt seit 2010 mit Begeisterung täglich Ashtanga und reist so oft er kann nach Mysore um unter der Weisung von R. Sarath Jois am KPJAYI zu üben. Nachdem er 2006 zu Yoga fand, dauerte as noch einige Jahre, bis er 2010 in Ashtanga Yoga schließlich seine Praxis für sich entdeckte.  2012 begann er, hauptsächlich im asiatisch Raum, zu Reisen, um tiefer in die Materie einzustiegen. Boris hat einen Hintergund in buddhistischer Vipassana-Meditation und erhielt darin zum ersten mal Unterweisung in Myanmar in 2013.

Boris teilt die Praxis auf demütige, entspannte und vertrauensvolle Weise.

„Seit ich Ashtanga Yoga übe bin ich vielen Menschen begegnet, mir inklusive, die sich von Stress, Abhängigkeit, Depression und anderen Blockaden befreit haben. Darum glaube ich an die traditionelle Methode, denn Sie macht nicht auf körperlicher Ebene halt. Yoga is mehr als Wellness oder Training. Innere Muster werden aufgelöst und verändert, und so ändern sich auch die äußeren Umstände. Der Körper wird stark und ausgewogen. Wer regeläßig übt wird lebendig, kreativ und emotional stabil. Es ist mein Wusch das zu teilen was mir geholfen hat, ausgeglichener, glücklicher, und insgesamt zufriedener zu werden.“