Hast du eine Home-Practice?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Hast du eine Home Practice? – Das schöne an Ashtanga Yoga ist, dass man ab der ersten Stunde selber üben kann, zu Hause, unterwegs, wo immer man gerade ist. Ein gutes Ashtanga-Studio bietet ein 6-Tage Mysore-Programm, das es ermöglicht jeden Tag zum Unterricht zu kommen, am besten morgens. Aber auch wenn man dieses Angebot nicht jeden Tag wahrnehmen kann oder möchte, kann mann doch ab der ersten Stunde das gelernte zu hause üben! Wer mit Ashtanga anfängt lernt zu Beginn nur ein Paar wenige Übungen. Schritt für Schritt, Atemzug für Atemzug, Tag für Tag, Jahr für Jahr baut sich die Praxis weiter auf. Ein Lehrer begleitet, motiviert und zeigt den Weg. Ashtanga Yoga üben bedeutet eine Praxis zu kultivieren in der wir uns täglich mit unseren Stärken und schwächen ehrlich auseinandersetzen, täglich in unsere eigene Mitte zurückkehren. Von dort können wir uns ausrichten und orientieren, und mir mit mehr Zufriedenheit, Ruhe, Gelassenheit und Mut durch das Leben navigieren. Eine tägliche Praxis ist ein Geschenk ?! #navasana #Ashtanga #yoga #selfpractice #asana #Germany #sadhana

A post shared by Boris Hopf (@borishopf) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.